Arbeitsgruppe Technische Informatik

Hardwarepraktikum am Institut für Informatik der Universität Kiel

Das Hardwarepraktikum gibt eine Einführung in die technischen, physikalischen und logischen Grundlagen von Datenverarbeitungsanlagen und ist von Studenten mit Informatik als Hauptfach für den Bachelor-Abschluss notwendig. Studenten anderer Fächer müssen Teile des Praktikums gemäß der entsprechenden Studienordnung durchführen.

Die Versuche des Praktikums sind in zwei Serien unterteilt:

  • Die Serie IP200 benutzt digitale Schaltkreise zum Aufbau von Schaltnetzen und Schaltwerken, die schließlich zum Aufbau eines Rechenautomaten führen.
  • In der Serie IP300 werden die grundlegenden Prinzipien eines  DLX-Prozessors vermittelt.

Termine:

Das Hardwarepraktikum wird im dritten bzw. vierten Semester im Wechsel mit dem Softwarepraktikum durchgeführt und findet an 11-12 Nachmittagen statt. Die Termine Dienstag nachmittags und mittwochs sind für Studenten der Elektrotechnik, Materialwissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen (EMW) vorgesehen, die Termine Dienstag vormittags und donnerstags für Studenten der Informatik. Eine Übersicht der Versuchszeiten befindet sich in folgender Tabelle:

Wochentag Uhrzeit Studenten
Di 08.15 - 11.45 Informatik
Di 13.00 - 16.30 EMW
Mi 13.00 - 16.30 EMW
Do 08.15 - 11.45 Informatik

Das Praktikum beginnt im Sommersemester 2017 am Donnerstag, den 13.04.17 um 8:15 Uhr.

Ort:

HRS3, Raum 501/502

Anmeldung:

Es ist eine Anmeldung über die StudiDB erforderlich.

Voraussetzung für die Teilnahme am Hardwarepraktikum ist die Vorlesung Digitale Systeme, die man vorher gehört haben muss.
Die Versuche werden in Gruppen zu zweit durchgeführt. Die Zahl der Plätze/Teilnehmer ist auf 25/50 beschränkt.
Einen erwünschten Praktikumpartner erhalten Sie durch gemeinsames Eintragen in einer noch unbelegten Zweiergruppe der StudiDB.

Skript:

Achtung: Das neue Skript ist da!!

Zum Hardware-Praktikum ist ein Skript erhältlich. Dieses kann online heruntergeladen werden. Sie sollten sich frühzeitig vor der Durchführung der jeweiligen Aufgaben vorbereiten. Ansonsten geht wertvolle Zeit verloren! Für die erfolgreiche Teilnahme am Hardwarepraktikum sollten Sie also ausreichend Zeit für Vor- und Nachbereitung (Versuchsprotokoll) der Praktikumsversuche einplanen.

Einführung:

Für Informatiker findet am ersten Versuchstermin eine Einführungsveranstaltung im Raum 510 statt. Die Einführung dauert etwa 1 Std. Danach beginnt direkt die Durchführung des ersten Versuches. Das Skript sollten Sie sich also schon vorher besorgt haben.

Protokolle:

Zu jeder durchgeführten Versuchsreihe muss ein Protokoll angefertigt werden. Die Regeln für die Erstellung der Protokolle sowie die Richtlinie für die Benotung im Hardwarepraktikum können hier als PDF heruntergeladen werden. Für die Erstellung der Protokolle helfen außerdem Musterprotokolle.

Betreuung:

Die Versuchsdurchführung wird durchgehend betreut. Die Betreuer stehen für jede Art von Frage gerne zur Verfügung.